10
Februar
2011

The Cat and the Toaster

Im letzten Jahr ist ein Buch erschienen, dass wir bei Gemeinsam für Berlin als einen sehr wichtigen Beitrag zum Engagement in Städten und zum Thema Gesellschaftstransformation ansehen. Doug Hall aus Boston hat es geschrieben. Wir kennen ihn und sein Netzwerk recht gut und wissen, dass sie leben, was er schreibt. Deshalb haben wir uns entschlossen, dieses Buch nicht nur hier vor Ort gemeinsam zu lesen, sondern über unseren Blog eine vernetzte Lerngemeinschaft zu bilden.

Das Buch zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass es die Erfahrungen von 40 Jahren Urban Ministry auswertet. Vielen von uns ist das theologische Konzept der Missio Dei wichtig: nicht wir sind Träger der (ganzheitlichen) Mission, sondern Gott selbst ist der “Missionar”, in dessen Mission wir einsteigen können. Diesen Ansatz haben die Bostoner über 4 Jahrzehnte praktisch und nachhaltig erlebt und in konkrete Stadtarbeit umgesetzt. Dabei ist das Buch erfrischend frei von Rezepten, Methoden und Machbarkeitsdenken, die oft über den großen Teich zu uns gekommen sind.

Der Ansatz ist durch und durch “organisch”. Doug Hall sieht nicht nur die Gemeinde, sondern auch die Stadt als “lebendiges System” und verbindet biblische Einsichten und persönliche Erfahrungen mit soziologischen Erkenntnissen über “Living Systems”.

Ich lade meine Leser ein, sich an dieser entstehenden Diskussion mitlesend oder teilnehmend zu beteiligen. Sie findet auf dem Blog von Gemeinsam für Berlin statt. Zunächst gibt es eine dreiteilige Einführung. Danach werden Zusammenfassungen der einzelnen Kapitel mit Fragen zum Anstoß der Diskussion erscheinen. Alles weitere steht hier.

Und nochmal als Hinweis für die, die es bisher übersehen haben. Haso bloggt neuerdings eigentlich auf Posterous.

13
November
2010

Hasos Blogzweitwohnsitz

Wie schon vor einem Monat angekündigt, werde ich das Bloggen reaktivieren. Wer etwas von dem mitbekommen möchte, was ich gerade tue, entdecke oder interessant finde, kann mich in Zukunft auf meinem Posterous-Blog (haso.posterous.com) begleiten. Der Grund für den Umzug liegt einfach darin, dass für den schnellen Post zwischendurch eine Plattform wie Posterous komfortabler ist.

Hasos Tafel wird weiter bestehen bleiben. Neu erscheinen werden hier aber nur noch gelegentliche Beiträge, die sich intensiver mit mir wichtigen Themen beschäftigen..

cu @ posterous

13
Oktober
2010

Ohne Worte

image

13
Oktober
2010

Unter Kranichen

Ich möchte nicht versäumen, die naturahnungslosen Stadtkinder unter meinen Lesern auf eine sehr coole Möglichkeit hinzuweisen, in Erfahrung zu bringen, wie es jenseits der Häuserschluchten ihres urbanen Lebensraums aussieht. Mein Freund Johnny Rauhut (entweder bekannt oder kennenlernenswert) bietet geführte Natur-Exkursionen an.

…so ganz langsam geht es endlich mit meinen Wildnis-Natur-Touren voran.
Deswegen schicke ich Euch anbei als pdf-Datei im Anhang eine kleine Werbung für meine Kranich-Tages-Touren vom Berliner Hauptbahnhof aus in das Rhinluch nord-westlich Berlins (größter Kranich-Rastplatz Europas mit bis zu 80.000 Kranichen) und an die untere Havel und den Gülper See (größtes Feuchtgebiet im deutschen Binnenland und wunderschöne Landschaft).
Ihr seid herzlich willkommen!

Die PDF mit den Infos gibts hier.

12
Oktober
2010

Gemeinde der Stadt

Vom 4. bis 6. November werde ich in Essen am Studiencenter des IGW zum Thema “Gemeinde der Stadt” unterrichten. Der Samstag (6. November) ist für alle Interessierten offen.

image 

Infos gibt es hier auf der Webseite des IGW.

P.S. Ich habe inzwischen erfahren, dass Gasthörer an allen drei Tagen teilnehmen können (siehe Kommentar von Tobias Giese).

11
Oktober
2010

Haso lebt – er ist nur schweigsam geworden

Oops, ganze 3 Monate und 11 Tage ist es her, dass ich hier zuletzt etwas von mir gab. Damals war noch WM, ich voller Hoffnung auf den Titel, das Wetter optimal, Günter Jott überzeugter Twitterfeind, und alle Bäume auf dem Stuttgarter Bahnhofsgelände standen noch. Jetzt ist zweite Liga, ich bin voller Hoffnung auf den Wiederaufstieg, das Wetter kältelt, Günter Jott hat zum Geburtstag von mir das Twitterbuch nebst der Herausforderung erhalten, er könnte ein begnadeter Mikro-Literat werden, und Haso hat schon an dem einen oder anderen Schwabenstreich in Berlin teilgenommen. (Vorsorgliche Zwischenbemerkung: Auf streitbare Kommentare zu Stuttgart 21 werde ich so etwa ab Mitte November inhaltlich reagieren.)

PONS Twitter - Das Leben in 140 Zeichen. Wahre und kuriose Tweets aus dem Web

schwabenstreich 

Für alle, die gern wieder etwas mehr von mir lesen möchten, nun etwas zum aktuellen Stand meiner Blogplanungen. Diese sehen so aus, dass ich noch bis Anfang November meine kreativen Energien in die Vorbereitung eines dreitägigen Seminars stecken werde, auf das morgen ein Hinweis folgen wird. Danach werde ich die Alltagsbloggerei wieder aufnehmen, damit allerdings entweder nach Posterous oder nach Tumblr umziehen. (Gibt es gewiefte Leser, die dazu Kommentare abgeben, was sie besser fänden?) Unter Alltagsbloggerei verstehe ich die kleinen Hinweise (mit stehenden und bewegten Bildern und sonstigen Links) auf das, was ich gerade mache oder entdecke. Dergleichen findet sich aktuell immer wieder auf Twitter, soll aber nicht darauf beschränkt bleiben. Den Startschuss für diesen Plattformwechsel werde ich hier übrigens rechtzeitig publizieren.

Hasos Tafel bleibt natürlich unter dieser Adresse bestehen, wird aber nur noch gelegentlich bestückt, wenn ich wieder gedankliche Überschüsse loswerden und mich am theologischen, transformatorischen oder sonstwie –ischen Gespräch im Lande beteiligen möchte.

30
Juni
2010

Noch ein schönes Event zur WM

 image

26
Juni
2010

Deutschland trifft Ghana – Ghana meets Germany 2

Fotos und ein Link zu einem kurzen TV-Bericht stehen auf dem GfB-Blog.

6_public_viewing_2

21
Juni
2010

Deutschland trifft Ghana – Ghana meets Germany

Es wäre schön gewesen, wenn beide Teams gewonnen hätten und schon qualifiziert wären. Dann wäre es am Mittwoch ein echtes Freundschaftsspiel geworden. Aber auch so nehmen wir das Spiel zum Anlass für ein deutsch-ghanaisches Freundschafts-Event rund um das WM-Spiel.

RACIBB_Deutschl_Ghana_2010_1 RACIBB_Deutschl_Ghana_2010_2

3
Juni
2010

Am Anfang war das Wort

Freunde von mir, die in Moabit leben, haben sich mit örtlichen Künstlern für ein Johannes-Event zusammengetan. Meine Empfehlung: besuchenswert.

FLYER JohannesLesung - Klein (1)

Using Yaletown Theme for Wordpress.