8
April
2010

MenschKindBerlin

Vor einiger Zeit habe ich von Debora und der Mosaik – Community of Arts berichtet. Inzwischen ist ihre Webseite fertig gebaut, auf der man sich ihre Lichtbilder anschauen an. Sie selbst schreibt darüber:

DSCN3156

Als ich 2009 durch die Straßen Berlins lief, bin ich in die Atmosphäre der Stadt und in ihre Geschichte eingetaucht. Ich habe den Atem angehalten und gelauscht, was bewegt diese Stadt? Welche Geschichten erzählt diese Stadt?

Ich habe versucht diese Stadt mit ihren Rhythmen, den Menschen aus verschiedensten Nationen … zu spüren und tiefer zu erkennen. Ich habe mich von der Stadt, ihren Bildern & Geschichten bewegen lassen. Die Stadt hat mich berührt und die Begegnung mit Berlin hat mich verändert … Das, was die Stadt an einzelnen Ecken und Enden spricht, habe ich versucht in Momentaufnahmen, in Form von Fotografie abzulichten …

Ebenso ging es mir in Begegnungen mit Menschen in dieser Stadt, sei es mit Obdachlosen oder einem Hochzeitspaar. Ich war offen für die Begegnung mit Menschen. Ich habe die Begegnung gesucht und habe versucht genau hinzuschauen. Wer ist mein Gegenüber? In seiner/ ihrer Schönheit? In seiner/ihrer Zerbrechlichkeit? Was bewegt sie? Mein Gegenüber wollte ich achtend und ehrend fotografieren. Würde – voll.

Reinschauen lohnt sich: www.menschkindberlin.de

 

Einen Kommentar hinterlassen:

Using Yaletown Theme for Wordpress.